+359 2 878158-4 mail@medigate.eu

Kennen Sie das: Sie wissen schon seit vielen Jahren, dass Sie einmal Medizin studieren möchten? Der Beruf des Arztes ist Ihr Jugendtraum. Darauf haben Sie lange hingearbeitet. Ihnen war klar, dass es nur bei einem herausragenden Abitur zu einem Studienplatz reichen wird. Deshalb haben Sie sich besonders angestrengt und alles gegeben – während Ihre Mitschüler Zeit für Hobbies und zum Feiern hatten. Aber das war Ihnen egal – denn Sie hatten ein Ziel – und für das braucht es nun einmal gute Noten!

Daneben haben Sie versucht, sich medizinische Zusatzqualifikationen anzueignen, waren beim Roten Kreuz aktiv, haben ein Schülerpraktikum in einem Krankenhaus gemacht. Sie haben alles zum Thema gelesen, was Ihnen in die Hände gefallen ist. Auch wenn Ihnen der Chemieunterricht nicht immer Spaß gemacht hat, haben Sie hier besonders gut aufgepasst und versucht, immer mit sehr guten Noten nach Hause zu kommen – und hierfür auch die Kosten für eine private Nachhilfe nicht gescheut (die ja eigentlich eher von leistungsschwachen Schülern in Anspruch genommen wird).

Kein Medizinstudienplatz trotz Einserabi

Und jetzt haben Sie Ihr Abitur mit einer sehr guten Noten – einem Durchschnitt von 1,5. Wer hat schon so ein gutes Abizeugnis? Kaum jemand – und doch werden Sie damit aller Voraussicht nach keinen Medizinstudienplatz an einer deutschen Uni erhalten. Denn hierzu reicht ein „Einserabi“ nicht automatisch aus, es muss schon sehr nahe an die 1,0 kommen. Dies lässt sich seit vielen Jahren beobachten, und eine Besserung ist zumindest kurzfristig nicht in Sicht – auch wenn sich eine Novellierung der Vergabe von Medizinstudienplätzen anbahnt (die aber nach wie vor auf Basis der Abiturnoten erfolgen wird – seit 50 Jahren gibt es den Numerus Clausus in Deutschland).

Medizinertest

Einen Medizinertest wie in Deutschland gibt es in Bulgarien nicht. Es finden jedoch durch die einzelnen Universitäten organisierte Aufnahmetests statt, in denen die Kenntnisse in rerevanten Gebieten wie Englisch, Chemie und Biologie abgefragt werden

 

Chancen auch bei schlechtem Abiturzeugnis

Doch es gibt eine Möglichkeit, doch noch mit dem Wunschstudium zu beginnen: Das Medizinstudium in Bulgarien! Auch hier sieht man sich die Noten der Studienplatzbewerber an, jedoch nur die, die für das Medizinstudium wirklich relevant sind. Zusätzlich finden Aufnahmetests statt, in denen man durch ein gutes Resultat etwaige Schwächen im Abitur ausgleichen kann, denn sowohl Testergebnisse als auch Abinote werden bei der Studienplatzvergabe berücksichtigt. Auf unserer Website finden Sie zahlreiche Informationen zum Studium in Bulgarien. Wenn Sie mehr erfahren möchten, steht Ihnen das medigate-Team gerne zur Verfügung, etwa im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs. Schreiben Sie uns, oder rufen Sie unsere Hotline an!