+49 2676 3279860 (Festnetz Deutschland) mail@medigate.eu

Im CHE – Ranking werden die Medizinuniversitäten in Deutschland bewertet. Jedes Jahr aufs Neue bekommen Studenten mittels des in einer Sonderausgabe der Zeit veröffentlichten CHE-Rankings in Deutschland die Möglichkeit, ihre Studienbedingungen zu bewerten – und viele machen Gebrauch davon. Dieses Jahr wurden u.a. verschiedene Universitäten für den Studiengang Medizin neu bewertet, wobei die Uni Heidelberg als Top Favorit galt!

CHE steht für „Centrum für Hochschulentwicklung“, welches 1994 von Reinhard Mohn, dem Gründer der Bertelsmann Stiftung, und Professor Dr. Hans-Uwe Erichsen, dem damaligen Präsidenten der Hochschulrektorenkonferenz gegründet wurde. Diese gemeinnützige Organisation beschäftigt sich damit, das Hochschulsystem in Deutschland fair und leistungsstark zu gestalten, indem es Informationen und Services für Universitäten zur Verfügung stellt.

Wie entsteht das CHE-Ranking?

Das CHE-Ranking ist durch eine schnelle Registrierung im Internet für jeden aufrufbar. Man kann entweder den gewünschten Studiengang angeben, worauf sofort alle Universitäten, die diesen anbieten aufscheinen, oder die Ergebnisse nach bevorzugtem Ort filtern, worauf Hochschulen und Informationen zum Ort angezeigt werden. Weiters kann man Kriterien, wie z.B. Studiensituation, Forschung oder Ausstattung der Uni, aus einer weiten Bandbreite auswählen. Da jede Person diese individuell bestimmt, kann sich das Ranking wieder stark verändern.

Die besten deutschen Medizinunis im Ranking

Wie man die Kriterien auch verändert, immer wieder unter den Top 5 des Rankings zu finden ist die Uni in Heidelberg. Diese zählt mit ihrer Gründung im 14. Jahrhundert zu den ältesten Hochschulen in Europa und ist vor allem für seine sehr angesehenen Forschungstätigkeiten bekannt. Lektoren der Universität wurden mehrmals mit Nobelpreisen ausgezeichnet, was der Uni einen internationalen Ruf verschaffte. Aus diesem Grund gibt es jedes Jahr eine Menge Bewerber, auch im Studiengang Medizin, was wiederum zu einem NC von 1,0 führt.
Außerdem im CHE-Ranking für das Fach Medizin gut abgeschnitten haben

  • RWTH Aachen
  • Uni Tübingen
  • LMU München
  • TU München

Alle Unis, an denen man in Deutschland Medizin studieren kann, haben wir im Artikel „Wo kann man in Deutschland Medizin studieren?“ vorgestellt. Die besten Medizinunis in Deutschland bleiben leider nur den Bewerbern vorbehalten, die eine hervorragende Abinote mitbringen. Wer keinen Platz an seiner Wunschuni erhält und trotzdem Medizin oder Zahnmedizin studieren möchte – für den bietet medigate die Möglichkeit eines Studiums in Bulgarien an. Jetzt in Kontakt treten!

Mit uns zum Studium in Bulgarien: Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie, Tiermedizin

Jetzt mit medigate Kontakt aufnehmen und einen Studienplatz zum Wintersemester 2022/23 sichern!

Deutsche Hotline:

+49 2676 3279860