+359 2 878158-4 mail@medigate.eu

Vorbereitungskurse und Vorsemester Medizin

Medizin studieren wollen in Deutschland viele – aber nur wenige schaffen die Aufnahmeprüfungen beim ersten Mal bzw. erzielen ein so gutes Ergebnis, dass es mit dem Studienplatz klappt. Ein neues Geschäftsmodell stellen deswegen kostenpflichtige Vorbereitungskurse für Aufnahmetests oder sogar das gesamte Medizinstudium dar. Anbieter werben mit sicheren Studienplätzen und Geld-zurück-Garantie bei Nichtbestehen der Aufnahmeprüfungen. Für wen sind solche Vorsemester oder Vorbereitungskurse interessant? medigate hat sich ein paar Anbieter angesehen.

 

Medical Preparatory Program – Jacobs Universität Bremen (Bremen)

Die private Jacobs University Bremen bietet ab September 2016 das zweisprachige „Medical Preparatory Program“ an, das auf ein eventuelles Medizinstudium in der Zukunft vorbereiten soll. Das Programm dauert ein Jahr und schließt mit der Teilnahme am Aufnahmetest der Universität ab. Es besteht aus theoretischen Kursen, Tutorien und Laborpraktika, die sowohl für die Bewerbung, als auch das Studium selbst wichtig sein sollen. Außerdem werden eigene Kurse angeboten, die speziell der Vorbereitung für die Aufnahmeprüfungen dienen sollen. Hier ein Überblick über die Kurse (in Englisch):

  • Foundations in Medicine (English): biology, physiology, anatomy
  • Foundations in Natural Sciences (English): organic chemistry, physics
  • Applied Medical Studies (German): internship, lab course medicine
  • Professional and personal skills (German): learning strategies, scientific and experimental skills,
  • Career counseling, medical ethics, structures of the health sector, medical English
  • Test preparation (German): intensive test preparation for TMS, HamNat, MedAT
  • SAT Training (English): intensive test preparation for admission tests to English language university programs
  • Undergraduate Course Module (English): predefined elective course modules in chemistry, biochemistry, psychology, neurosciences, etc.
  • Career Orientation (English): overview lecture series in economics and management, social sciences and humanities, life sciences and natural sciences, computer sciences and engineering
Vorsemester Medizin

Vorsemester Medizin – eine gute Vorbereitung?

Im Zuge des Programms dürfen die angehenden Medizinstudenten auch im Krankenhaus erste Praxiserfahrungen sammeln, die im späteren Studium angerechnet werden können. Wer teilnehmen möchte, muss sich allerdings erst einmal bewerben: Motivationsschreiben, Referenzschreiben und Sprachnachweis dürfen dabei nicht fehlen. Außerdem müssen Bewerber tief in die Tasche greifen: 12.500 € kostet die Teilnahme am Programm, wobei bis zu 45 ECTS erworben werden können. Weiters soll damit auch einen Studienplatz an der Privatuniversität garantiert werden.

Vorsemester Medizin – Overseas Medical Education College (Berlin)

Das Overseas Medical Education College spezialisiert sich nicht nur auf den Bereich der Humanmedizin, sondern bietet auch Vorsemester für Zahnmedizin, Tiermedizin, Pharmakologie und Physiotherapie an. Der Kurs soll die Teilnehmer in 5 Monaten gezielt auf die Aufnahmeprüfungen in den jeweiligen Studiengängen vorbereiten, wobei die Kurse grundsätzlich in englischer Sprache abgehalten werden. Damit soll auch auf ein Studium an europäischen Universitäten im Allgemeinen vorbereitet werden. Für Teilnehmer, die ein Medizinstudium in Deutschland bevorzugen, ist es allerdings möglich, die Abschlussprüfungen des Vorsemesters in Deutsch abzulegen. Lehrinhalte orientieren sich an den Studienplänen der medizinischen Universitäten, womit Anatomie, Biologie, Chemie, Physik und Mathematik an der Tagesordnung stehen. Die Kurse sind folgendermaßen aufgeteilt:

  • Biologie: 6 akademische Stunden pro Woche für 10 Wochen, bestehend aus: Zellbiologie, Genetik, Evolution
  • Chemie: 6 akademische Stunden pro Woche für 20 Wochen, bestehend aus: anorganische Chemie, organische Chemie, Einführung in die Biochemie
  • Physik: 6 akademische Stunden pro Woche für 20 Wochen, bestehend aus: Mechanik, Elektrizität, Optik, Licht und Wellen und Biophysik
  • Anatomie: 6 akademische Stunden pro Woche für 10 Wochen
  • Mathematik: 6 akademische Stunden pro Woche für 5 Wochen, bestehend aus: Zehnerpotenzen, Prozentrechnung, Logarithmen, Geometrie, Konzentrationsberechnung

Das ergibt insgesamt 400 Unterrichtseinheiten, verteilt auf 30 Stunden pro Woche. Für seine Leistungen verlangt das Overseas Medical Education College 4.900€.
Werden diese bestanden, wirbt das Overseas Medical Education College mit einer Geld-zurück-Garantie im Falle des zweimaligen Nichtbestehens der endgültigen Aufnahmeprüfung zum Medizinstudium. Bewerbung ist hier keine erforderlich, der Anmeldezeitpunkt ist maßgeblich. Hier gilt das first-come-, first-serve-Prinzip.

Vorsemester Medizin – Rheinisches Bildungszentrum Köln GmbH (Köln)

Bei diesem Unternehmen wird den potenziellen Medizinstudenten eine sinnvolle Überbrückung ihrer Wartezeit angeboten. Mittels Vorlesungen, Seminaren und praktischen Übungen in Fächern wie beispielsweise Chemie und Histologie soll das künftige Studium der Medizin erleichtert werden. Der Kurs dauert 4 Monate und vermittelt Wissen, das den Teilnehmern nicht nur bei Eingangsprüfungen, sondern auch bei Aufnahmegesprächen helfen soll, einen Studienplatz zu ergattern. Damit besteht das Vorsemester aus ca. 430 Unterrichtsstunden, wobei die durchschnittliche Wochenstundenzahl 28 Unterrichtseinheiten umfasst.

Folgende Kurse werden dabei abgehalten:

  • Chemie
  • Physik
  • Biologie
  • Biochemie
  • Anatomie
  • Physiologie

¼ der Zeit wird durch Praktika abgehandelt. Das Rheinische Bildungszentrum Köln unterstreicht außerdem die Wichtigkeit des persönlichen Gesprächs, für welches medizinische Kenntnisse essenziell sind. Weiters soll in eigenen Intensivkursen gelehrt werden, wie man die Studienmotivation und die gegebene Belastbarkeit den Prüfern während des Gesprächs vermitteln kann. Beim Rheinischen Bildungszentrum Köln muss man 2.260€ für das Vorsemester bezahlen.

Wer den Aufnahmetest in Deutschland nicht beim ersten Mal geschafft hat und keine teuren Vorbereitungskurse besuchen möchte, hat immer noch die Möglichkeit ein Medizinstudium im Ausland zu beginnen. Damit können Wartesemester überbrückt werden und später ist es möglich, wieder nach Deutschland zu wechseln. Aber auch wenn das Medizinstudium im Ausland, aber innerhalb der EU abgeschlossen wird, muss es in allen Mitgliedsstaaten der EU anerkannt werden. Wir von medigate unterstützen Sie gerne bei ihrer Suche nach einem Studienplatz an einer der medizinischen Universitäten in Bulgarien.